Fragen und Antworten

Alles, was du wissen musst

Hier beantworten wir Dir alle wichtigen Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einem FSJ & BFD?

In den Aufgabenbereichen gibt es eigentlich keinen Unterschied zwischen den beiden Formen. Anders ist es beim Alter: im Freiwilligen Sozialen Jahr arbeiten Jugendliche und Junge Erwachsene im Alter von 15-26 Jahren, für den Bundesfreiwilligendienst können sich alle Altersgruppen ab 15 Jahren bewerben. 

Der größte Unterschied liegt aber in der finanziellen Förderung: Der BFD wird vom Bund, das FSJ teils von den Bundesländern bezuschusst. Beide Dienste werden für den weiteren Bildungsweg anerkannt.

Warum sollte ich einen Freiwilligendienst leisten?

In erster Linie ist der Freiwilligendienst für Dich! Ein Freiwilligendienst gibt dir die Möglichkeit:

  • dich selbst besser kennenzulernen
  • deine Grenzen zu erreichen und zu überschreiten
  • dich in einem unbekannten Bereich umzusehen
  • Orientierung für Deinen weiteren Weg zu finden
  • dich sozial zu engagieren
  • neue Lebensmodelle kennenzulernen
  • der Gesellschaft etwas zurückzugeben
  • und und und…
Wie läuft ein Freiwilligendienst grob ab?

Nachdem wir den Bewerbungsprozess abgeschlossen und eine geeignete Stelle für dich gefunden haben geht es auch schon los. Ein Beginn ist in den meisten Fällen jederzeit möglich. Die meiste Zeit wirst du in Deiner Einsatzstelle verbringen. Hinzu kommen noch die Seminartage, denn der Freiwilligendienst soll Dich auch außerhalb Deines Arbeitsbereiches weiterbilden.

Wer kann einen Freiwilligendienst leisten? Welche Voraussetzungen gibt es?

Abgesehen vom Alter kann jede*r, die*/der seine Pflichtschulzeit abgeleistet hat einen Freiwilligendienst leisten. 

Kann ich auch mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen teilnehmen?

In den meisten Einrichtungen ist es möglich, sich auch mit Beeinträchtigung zu engagieren. Das hängt aber natürlich immer von der Art und dem Grad der Behinderung ab.

Kann ich mich derzeit für einen Freiwilligendienst bewerben?

jederzeit 😉

Zu welchem nächstmöglichen Zeitpunkt kann ich anfangen?

Eigentlich kannst du jederzeit anfangen.

Wie lange dauert ein Freiwilligendienst?

In der Regel leisten unsere Freiwilligen ihren Dienst 12 Monate. Im BFD gibt es die Möglichkeit, auf 18 Monate zu verlängern.

Wie viele Stunden werde ich arbeiten?

In der Regel wird der Dienst im Jugendbereich (unter 27 Jahre) in Vollzeit absolviert. Im Einzelfall ist auch eine Teilzeit möglich. Bei über 27-jährigen Personen ist zwischen 21 und 40 Stunden pro Woche alles möglich.

Wird der Freiwilligendienst entlohnt?

Zusätzlich zu Deinem an Deine Arbeitszeit angepassten Taschengeld hast du die Möglichkeit ALGII oder Wohngeld zu beantragen.

Bekomme ich weiterhin Kindergeld ausbezahlt?

Sowohl das Kindergeld als auch die Sozialversicherung werden weiterhin gewährleistet.

Aus welchen Einsatzmöglichkeiten kann ich wählen?

Wir haben ganz verschiedene Einsatzstellen. Schau dich gern im Punkt … um.

Falls ich Fragen zu meiner Einsatzstelle habe, an wen kann ich mich wenden?

Telefonisch sind wir für Dich wochentags von 09:00-15:00 Uhr unter 0341/9603293 erreichbar. Du kannst aber auch gern jederzeit eine Mail an fsj@kjwost.de schicken.

Muss ich an Seminaren teilnehmen?

Ja. Die Seminare sind Teil des Bildungsprogrammes der Freiwilligendienste.

Was macht man in den Seminaren?

Wir bieten ganz verschiedene Themenbereiche an. Von Persönlichkeitsbildung, über politische zu religiöser, praxisbezogener, sozialer Bildung oder Bildung zur nachhaltigen Entwicklung kannst Du Dich bei vielen Seminaren ganz individuell für ein Thema entscheiden.